1 Neuigkeiten/Reisemeldungen {{travelShortAlert}}
(Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache aus.)
Main Content

Unternehmensgeschichte

Erfahren Sie mehr über unsere Geschichte

1959Gründung von China Airlines. Eingetragenes Kapital: 400.000 TWD Ursprüngliche Anzahl von Beschäftigten: 26 Erste Flugzeugflotte: eine Douglas C54 und zwei PBY
1961Militärische Versorgungsflüge in Laos.
1962Sonderfrachttransporte für die vietnamesische Regierung und die United States Army, Vietnam. Eröffnung der ersten Inlandsroute von Taipeh nach Hualien. 
1966Eröffnung der ersten internationalen Route von Taipeh nach Saigon (heute Ho-Chi-Minh-Stadt) und damit offizieller Einstieg in den internationalen Luftverkehr.
1967Eröffnung der Routen in Nordost-Asien.
1970Entwicklung der transpazifischen Routen zur Erschließung des US-amerikanischen Marktes.
1978Investition in Taoyuan International Airport Services Co., Ltd.
1980Investition in Dynasty Holidays, Inc.
1983Ausbau der europäischen Routen.
1986Aufteilung der Service-Abteilung in Abteilungen für Passagier- und für Frachtservice, um die Geschäftstätigkeit ausdehnen zu können.
198827 Aktionäre spenden Aktien für den Aufbau der China Aviation Development Foundation und übertragen der Gesellschaft die Aufsichts- und Verwaltungsrechte.
1991Durchführung der Privatisierung und Vorbereitung des Börsengangs.
1993Amtlich notiert an der Taiwan Stock Exchange als erste internationale Fluggesellschaft an der taiwanesischen Börse.
1995Aktualisierung des Company Identification System (CIS) mit dem „Pflaumenblüten“-Logo.
1998Abschluss der neuen „China Airlines-Strategieplanung“ und Bekanntgabe der neuen Unternehmensvision „Wir werden die zuverlässigste Fluggesellschaft sein“.
1999Eröffnung von Frachtrouten nach Sydney, Delhi und Colombo.
2000
  • Eröffnung der Niederlassung Shanghai auf dem chinesischen Festland. Zertifizierung nach ISO 9001 und Beginn des Online-Ticketverkaufs.
  • Eröffnung neuer Niederlassungen in Kanada, Australien, Neuseeland und Guam. Aufnahme von Passagier-Charterflügen nach Delhi. Eröffnung von Passagierrouten nach Penang, Vancouver und Sydney und von Frachtrouten nach Frankfurt.
2001Eröffnung von Frachtrouten nach Seattle und Nashville. Einführung der A340-300-Passagierflugzeuge.
2002Eröffnung von Frachtrouten nach Manchester und von Passagierrouten nach Delhi.
2003
  • Erster Charterflug nach Festlandchina für taiwanesische Geschäftsleute anlässlich des chinesischen Neujahrsfests. Eröffnung von Frachtrouten nach Ho-Chi-Minh-Stadt und Manchester, Aufnahme von Passagier-Charterflügen nach Seoul (Flughafen Incheon) sowie Eröffnung von Passagierrouten nach Hanoi und Brisbane.
  • Aufnahme der ersten Flugzeuge vom Typ Airbus A340-300 mit zwei Kabinen in die Flotte. Einführung der Paragon Card, der höchsten Mitgliedsstufe des Dynasty Flyer-Programms.
2004
  • Aufnahme von drei A330-300-Passagierflugzeugen, zwei B747-400-Passagierflugzeugen und zwei B747-400-Frachtflugzeugen in die Flotte. Gewinn des „Best Airline Award“ des Flughafens Manchester.
2005
  • Investition in die Frachtfluggesellschaft Yangtze River Express.
  • Kooperation mit Air China im Rahmen des Vielfliegerprogramms. Aufnahme von Codesharing-Flügen mit der Deutschen Bahn AG für Transporte per Zug, Flugzeug und Lastwagen.
  • Auszeichnung als Unternehmen mit der „Best Corporate Governance“ in Taiwan durch Euromoney. IOSA-Sicherheitszertifizierung der IATA. Gewinn des „Global Excellence Award“ von Global Cargo Service, mit den Frachtdiensten auf Platz 1 in Asien und Platz 2 weltweit.
  • Inbetriebnahme des weltweit ersten Flugzeugs im Schmetterlingsorchideen-Design, um die taiwanesische Landwirtschaft zu fördern.
2006
  • IATA-Zertifizierung der Bodenabfertigung. Gewinn des „Global Excellence Award“ von Global Cargo Service. Gewinn des „CSR Award“ für 2006. 7. Platz aller Fluggesellschaften weltweit für Service in der Business Class laut einer Skytrax-Umfrage zur Servicequalität. Auflistung unter den Top 3 für Corporate Governance Asia in Taiwan.
  • Eröffnung einer Passagierroute nach Phnom Penh, Eröffnung von Frachtrouten nach Osaka, Hanoi und Stockholm, Durchführung des ersten Fracht-Charterfluges nach Shanghai. 
  • Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsrat zur Gestaltung des weltweit ersten Flugzeugs im Obst-Design.
  • Beginn des „Airline Business Operation Center Plan“ für den Taoyuan International Airport mit einer prognostizierten Bauzeit von drei Jahren und einer Betriebszeit von 47 Jahren.
2007
  • Vertragsunterzeichnung mit AccorHotels für ein neues Flughafenhotel.
  • 2., 6. bzw. 8. Platz für Service in der Economy, Business und First Class laut einer weltweiten Service-Umfrage zu Fluggesellschaften.
  • Einführung mobiler Schalter im Taoyuan International Airport zur Verkürzung der Check-in-Dauer an ausgewiesenen Schaltern.
2008
  • Kostenlose humanitäre Charterflüge direkt nach Chengdu in Festlandchina mit Katastrophenhilfsgütern. Einführung von Charterflügen nach Festlandchina an Feiertagswochenenden, von Charterflügen nach Shanghai, Peking, Xiamen und Guangzhou sowie von direkten Fracht-Charterflügen nach Festlandchina.
  • Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit China Southern Airlines. Kooperation mit Hainan Airlines im Rahmen des Vielfliegerprogramms.
2009
  • Kostenloser Transport internationaler Hilfsgüter für die Opfer der Überschwemmungen im Zusammenhang mit Taifun Morakot als Beitrag zum Wiederaufbau Taiwans.
  • Eröffnung der Frachtroute Taipeh-Osaka-Los Angeles, Verlängerung der Passagierroute Taipeh-Singapur nach Surabaya. 
  • Aufnahme von Linienflügen zu 13 Zielen in Festlandchina, darunter Zhengzhou, Xiamen, Xi'an, Ningbo, Shenyang und Changsha.
  • Offizielle Mitgliedschaft im IATA-Programm „e-freight“. Eröffnung von Taiwans größtem Kraftwerksprüfstand (120.000 Pound-force).
  • Bestehen der Treibhausgasprüfung und -verifizierung, Zertifizierung durch Reasonable Assurances auf höchster Stufe.
2010
  • Eröffnung der Passagierrouten Taipeh-Miyazaki und Qingdao, Songshan-Hongqiao und Haneda sowie Kaohsiung-Xiamen und Narita, Aufnahme direkter Frachtflüge nach Xiamen, Nanjing und Fuzhou sowie direkter Charterflüge mit Sonderfracht nach Xi'an.
  • Lieferung von Katastrophenhilfsgütern nach dem Erdbeben in Haiti. Bereitstellung von ermäßigten Tickets, Frachttransporten und Botschafter-Schulungen für den taiwanesischen Pavillon auf der Shanghai World Expo.
  • Unterzeichnung einer strategischen Kooperationsvereinbarung mit China Eastern Airlines und China Southern Airlines. Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit Garuda Indonesia. Unterzeichnung einer strategischen Kooperationsrahmenvereinbarung mit der Stadt Fuzhou in China.
  • Eröffnung der Hauptniederlassung im China Airlines Park, Gewinn des „National Building Golden Award“ und des „National First Award“.
  • Bewertung und Zertifizierung von Corporate-Governance-Systemen nach CG6005 der Corporate Governance Association.
2011
  • Eröffnung der Route Taoyuan-Brisbane-Auckland, Morgenflüge nach Singapur, Eröffnung der Route Taoyuan-Osaka-New York. Einführung von Flügen von/nach Taoyuan-Wuhan, Sanya, Yancheng, Haikou, Nanchang und Dalian, von/nach Kaohsiung-Peking, Changsha, Chongqing und Kuala Lumpur sowie von/nach Taichung-Chongqing und Nanchang.
  • Codesharing-Partnerschaft mit China Eastern Airlines und Shanghai Airlines, Unterzeichnung einer strategischen Rahmenvereinbarung mit der Zhejiang Tourism Group.
  • Aufrechterhaltung von Routen zwischen Taiwan und Japan zur Unterstützung des raschen Wiederaufbaus in Japan nach der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe.
  • Gewinn des „Transportation Industry Excellence Award“ in der Service Benchmark Enterprise Survey der Zeitschrift Business Next und des „Gold Award“ der Trusted Brands 2011 von Reader's Digest, Nennung unter den Top 100 der taiwanesischen Marken (Auswahl durch das Wirtschaftsministerium), Gewinn des 10. Preises unter den weltweit besten Fluggesellschaften von Aviation Week und des „Excellence Award“ des Aktionspreises für Energiesparen und Verringerung von CO2-Emissionen 2011 der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA, Abteilung Yuan.
  • SkyTeam-Mitgliedschaft als erste taiwanesische Fluggesellschaft.
2012
  • Kooperation mit Michelin-Sterneköchen zur Einführung neuer Bordmenüs nach chinesischer Art für First und Business Class.
  • Einführung von SkyPriority-Services. Mitgliedschaft bei SkyTeam Cargo.
  • Unterzeichnung einer strategischen Kooperationsvereinbarung mit Chunghwa Telecom. Unterzeichnung von Vereinbarungen zwischen Industrie und Hochschulen mit NTUT, YunTech und NFU. Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Reduktion von Treibstoffverbrauch und CO2-Emissionen mit GE Aviation.
  • Zertifizierung als Authorized Economic Operator, Gewinn des „Super Green Judges Award“ und des „Green Brand Top Award 2012“ von Business Next, des „Gold Award“ der Trusted Brands 2012 von Reader's Digest, des „Sports Activists Award“ des Rates für Sportangelegenheiten, des ersten Preises in der Verbrauchermarkenumfrage des Management Magazine und des „Excellence Award“ des Aktionspreises für Energiesparen und Verringerung von CO2-Emissionen 2012; ISO 14001-Zertifizierung für Umweltmanagementsysteme der Wartungsanlagen.
  • Eröffnung der neuen Routen Songshan-Wenzhou und Taoyuan-Kagoshima, Shizuoka und Toyama. Ausbau der Linienflüge nach Narita, Osaka, Fukuoka und Nagoya. Eröffnung der Route Songshan-Sydney. Eröffnung der Route Taipeh-Sydney-Auckland. Ausbau der Flüge von/nach Taoyuan-Kagoshima, Seoul und Yangon. Ausbau der Linienflüge auf den Routen Taoyuan-Hongkong-Jakarta und Taoyuan-Yangon.
  • Einführung von elektronischen Boardingpässen, die Buchung und Ticketkauf, e-Check-in im Internet und Boarding über das Smartphone ermöglichen.
  • Start des weltweit ersten Flugzeugs zur transpazifischen Klimabeobachtung. Angabe von CO2-Bilanz und Kalorien auf Bordmahlzeiten als weltweit erste Fluggesellschaft.
  • Umrüstung der Kabinen von neun Boeing 747-Passagierflugzeugen, Aktualisierung aller Kabinensitze und Videosysteme.
2013
  • Bildung der „Greater China Connection Partnership“ mit China Southern, China Eastern und Xiamen Airlines.
  • Codesharing-Partnerschaft mit Transaero Airlines (Russland) und Hawaiian Airlines. Ausbau der Codesharing-Partnerschaft mit China Southern Airlines.
  • Eröffnung der Route Taoyuan-Takamatsu, Aufnahme von Charterflügen auf der Route Chiayi-Shizuoka, Aufnahme von Direktflügen auf der Route Taoyuan-Hawaii, Eröffnung der Routen Taoyuan-Ürümqi und Lijiang. Eröffnung der Routen Taoyuan-Ishigaki, Tainan-Hongkong und Taoyuan-Busan, Aufnahme von Charterflügen auf der Route Songshan-Matsuyama. Eröffnung der Frachtroute Taoyuan-Nanjing-Zhengzhou, Aufnahme von Flügen auf der Route Taoyuan-Weihai.
  • Aufnahme von Frachtleistungen für Kühlwaren.
  • Gewinn des „Super Green Judges Award“ und des „Green Brand Top Award 2013“ der Zeitschrift Business Next. Nennung als „Top Aviation Brand“ in der Power Brands Survey von Manager Today für 2013 und des „Gold Award“ der Trusted Brands von Reader's Digest. Gewinn des „Corporate Standardization Award“ im Rahmen des Staatspreises für Standardisierung, des dritten „Taiwan Green Classics Award“, des „Service Excellence Award 2013“ von Global Views sowie des 22. „Business Award for the Environment“ der EPA.
2014
  • ISO 14001-Zertifizierung für die Erweiterung von Umweltmanagementsystemen, ISO 50001-Zertifizierung für die Einführung eines Energiemanagementsystems. Gewinn des „International Green Classics Award 2014“, des „Super Green Judges Award“ und des „Green Brand Top Award“ der Zeitschrift Business Next, des „Top Award Among Common Brands“ von Young Generation, des „Gold Award“ der Trusted Brands von Reader's Digest, des 23. „Business Award for the Environment“ von ROC, des „Five Star Service Award 2014 “ von Global Views sowie von vier Auszeichnungen bei den Taiwan Corporate Sustainability Awards (TCSA) von 2014.
  • Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen Industrie und Hochschulen mit der Universität Tamkang zur Förderung von Luftfahrttalenten. Codesharing-Partnerschaften mit Virgin America, WestJet und Qantas.
  • Eröffnung der Routen Songshan-Fuzhou und Taoyuan-Changchun, Hefei, Yantai und Xuzhou.
  • Sechstgrößter internationaler Luftfrachtführer weltweit.
  • Auslieferung des ersten NexGen 777-300ER-Passagierflugzeugs in Seattle. Eröffnung der weltweit einzigen Cultural Arts Space NexGen Lounge.
  • Aufnahme der Flugverbindung Taipeh-Los Angeles mit der 777-300ER ab dem 1. Dezember.
  • Gewinn der „Annual Best of Design Awards“ und des „Golden Pin Design Award 2014“ für das NexGen 777-Kabinendesign, Auszeichnung als beste Fluggesellschaft in Nordasien durch Global Traveler.
2015
  • China Airlines und Mandarin Airlines gewinnen die „CAA Golden Wing Awards 2014“. Gewinn des Staatspreises für Industrieinnovation für das NexGen-Design. Gewinn des „Red Dot Design Award“ für die 777 NexGen-Kabinengestaltung. Nennung unter den Top 10 „Passenger's Choice“-Luftfahrtmarken für 2015 durch TheDesignAir.
  • Einführung neuer Flüge mit der 777-300ER auf der Route Taipeh-New York ab ab dem 2. Februar.
  • Aufnahme von Flügen auf den Routen Taipeh-Wuxi, Kaohsiung-Changzhou, Kumamoto, Fukuoka, Taipeh-Melbourne, Tainan-Osaka.
  • Partnerschaft zwischen China Airlines und UPS in Südchina. Codesharing-Partnerschaft mit Philippines Airlines.
  • Eröffnung von Taiwans erster Flugzeug-Wartungsanlage. 
  • Partnerschaft von China Airlines und China Eastern Airlines für den Raum Großchina, Eröffnung der exklusiven SkyTeam-Lounge am Hong Kong International Airport.
  • Dritter Gewinn des „Enterprise Environmental Protection Award“. Gewinn der „Taiwan Corporate Sustainability Awards“ von 2015.
  • China Airlines, Mandarin Airlines und NCKU unterzeichnen Vereinbarungen zwischen Industrie und Hochschulen zur Förderung von Managementtalenten für die Luftfahrtbranche.
  • China Airlines und YangMing Marine läuten eine neue Ära des Passagier- und Frachttransports ein.
2016
  • Aufnahme von Flügen auf der Route Taipeh-Yangzhou. Offizielle Transitgenehmigung in Taiwan für Bewohner von Festlandchina.
  • Auszeichnung mit dem deutschen „iF Design Award“. Auszeichnung als beste Premium Economy Class bei den Global Traveler Leisure Travel Awards.
  • Das „Dynasty“-Bordmagazin gewinnt den „APEX Award of Excellence“.
  • Erhöhung der Freigepäckmenge um 10 kg und verringerte Gebühren für Übergepäck auf Überseeflügen.
  • Einsatz des ersten Airbus A350-900 XWB als Passagierflugzeug.
  • Gewinn des „TCSA Award“ im dritten Jahr in Folge. Doppelerfolg für den Airbus A350 von China Airlines bei „TheDesignAir International Awards 2016“.
2017
  • Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen China Airlines und Japan Airlines bei Passagier- und Frachtflügen.
  • Unterzeichnung einer neuen Absichtserklärung zwischen China Airlines und Airbus.
  • Auszeichnung mit dem „Air Cargo Excellence Award“.
  • Zertifizierung nach EN 9110 und zertifizierter Wartungsbetrieb für AIRBUS.
  • Unterzeichnung der Buckingham Palace Declaration über die Rolle des Verkehrssektors bei der Verhinderung des illegalen Artenhandels.                                                                                                               
  • China Airlines wird zum vierten Mal ausgewählt, um einen in einem Drittland entwickelten Satelliten in die USA zu transportieren.
  • China Airlines ist Gastgeber der jährlichen AAPA-Konferenz zur Förderung der Luftfahrtbranche im asiatisch-pazifischen Raum.
  • Unterzeichnung des Joint-Venture-Abkommens zwischen China Airlines und der NORDAM Aerospace Group in Taiwan.
  • Gewinn der 4. „Taiwan Corporate Sustainability Awards“ (TCSA) und des „Five Star Service Award 2017“ von Global Views.
  • Festlegung neuer Maßstäbe bei der Reduktion von CO2-Emissionen für taiwanesische Fluggesellschaften durch die Einführung nachhaltiger alternativer Brennstoffe.
  • Aufnahme von Flügen auf der Route Taipeh-London.
  • Zum fünften Mal in Folge von Gobal Traveler als beste Fluggesellschaft in Nordasien ausgezeichnet.
2018
  • Verwaltungszentrum von China Airlines im CAL Park erhält als umweltfreundliches Gebäude mit jährlichen Energieeinsparungen von 23.000 kWh das Green Building Label „Diamond“.
  • Aufnahme von Flügen auf der Route Taipeh-Ontario.
  • Zum ersten Mal Codesharing-Partnerschaft mit Air France auf Direktflügen zwischen Taipeh und Paris.
  • Gilt bei der jüngeren Generation als die beste Wahl! China Airlines führt in Sachen Unternehmensmarke und Reiseaccessoires.
  • Eröffnung der Routen Kaohsiung-Hongkong-Jakarta, Taipeh-Chongqing.
  • Einführung des Frachtservice nach Columbus (USA).
  • Codesharing-Partnerschaft mit Japan Airlines auf sieben Inlandsrouten in Japan.
  • China Airlines führt den „ECO Travel Carbon Offsetting“-Service zur Berechnung der individuellen CO2-Emissionen ein.
  • Gewinn des TCSA-Award im fünften Jahr in Folge.
2019
  • Ausbau der Flüge von Taipeh nach Palau.
  • Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit der taiwanesischen Universität CYCU zur Förderung von Talenten in der Luftfahrtbranche.
  • China Airlines wird als teilnehmende Fluggesellschaft des TSA Pre✓®-Programms zugelassen und profitiert von der beschleunigten Fünf-Minuten-Sicherheitskontrolle bei Flügen aus den USA.
Zuhause > Unternehmen >